Home » Was ist los an der Universität Bamberg?

Was ist los an der Universität Bamberg?

Führung Living Lab Demenz | Themenabend Demenz | Symposion Nizäa (325) | Herbsttagung Soziologie

Tag der offenen Tür im Bamberger Living Lab Demenz

23. September 2023, 9 – 15 Uhr
Hainstraße 10 (Hintergebäude), 96047 Bamberg

Das Bamberger Living Lab Demenz (BamLiD) lädt im Rahmen der Bayerischen Demenzwoche zum Tag der offenen Tür ein. Prof. Dr. Miriam Kunz von der Universität Augsburg und Prof. Dr. Stefan Lautenbacher von der Universität Bamberg informieren in kleinen Gruppen über Verhaltensprobleme wie Unruhe, motorische Störungen, Aggressivität, Antrieblosigkeit oder Schmerz, die oft mit Demenz einhergehen und die Alltagsfähigkeit stören können. Im Zuge der Veranstaltung wird auch erläutert, was das BamLiD zur Untersuchung dieser Probleme leisten kann, zudem werden kurze Führungen durch das Labor angeboten. Bitte melden Sie sich per E-Mail für eine Zeit zwischen 9.00 bis 15.00 über stefan.lautenbacher(at)uni-bamberg.de an. Die Veranstalter geben zeitnah Rückmeldung mit einem Terminvorschlag.

Weitere Informationen: https://www.uni-bamberg.de/bamlid/news/artikel/schnuppern-sie-rein-zu-unserem-tag-der-offenen-tuer/
 

Themenabend Demenz – Neues aus Klinik, Pflege und Forschung

19. September 2023, 18 Uhr
MEAT – Alte Kühlhalle, Schlachthofstr. 1, 96450 Coburg

Beim Themenabend Demenz, den die Hochschule Coburg veranstaltet, wird der Fokus darauf gerichtet, wie demenzielle Erkrankungen diagnostiziert und behandelt werden und wie man ihrer Entstehung vorbeugen kann. Außerdem wird es Informationen zu Anlaufstellen für Betroffene und Angehörige in Coburg geben. Der Abend ist an Betroffene, Betreuende und Interessierte gerichtet und wird mit Einblicken in die Entwicklung neuer Therapieoptionen abgerundet. Bei der Veranstaltung, die im Rahmen des Themenjahrs Gesundheit der TechnologieAllianzOberfranken (TAO) stattfindet, wird auch Prof. Dr. Stefan Lautenbacher von der Universität Bamberg einen Vortrag halten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu offenem Austausch mit den Referent*innen bei Getränken und Häppchen.

Weitere Informationen: https://www.tao-oberfranken.de/themenjahr-2023-gesundheit
 

Nizäa (325) – Konzil der Ökumene? Die Rezeption der „Großen Synode“ in Geschichte und Gegenwart

25. – 26. September 2023
Hörsaal U2/01.33, An der Universität 2, 96047 Bamberg

Das erste Ökumenische Konzil von Nizäa von 325 stellt eine Besonderheit in der Kirchengeschichte dar. Während die Bekenntnisse und Synoden vor Beginn des 4. Jahrhunderts zumeist örtlichen oder eher provinziellen Charakter besaßen, war die Synode von Nizäa eine von Kaiser Konstantin einberufene Gesamtsynode von Bischöfen des Römischen Reiches. Im Fokus des Symposions, das vom Lehrstuhl für Kirchengeschichte und Patrologie der Universität Bamberg in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Christlicher Orient an der Katholischen Universität Eichstätt und der Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung e.V. veranstaltet wird, steht insbesondere die Rezeption und Wirkungsgeschichte dieses Konzils. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung möglichst bis zum 20. September 2023 erwünscht.

Weitere Informationen: https://www.uni-bamberg.de/kgpatr/nicaea/
 

Gesundheit – Umwelt – Gesellschaft: Umwelt- und Gesundheitssoziologie im Gespräch

5. und 6. Oktober 2023
Raum MG2/00.10, Markusstraße 8a, 96047 Bamberg

Aktuelle Krisen wie die Corona-Pandemie und der Klimawandel zeigen, wie sehr unsere Gesundheit von einer intakten Umwelt abhängt. Aber während Gesellschaften beim akuten direkten Gesundheitsschutz insgesamt erfolgreich agieren, sind sie bisher nicht in der Lage, die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz des Ökosystems und damit der langfristigen eigenen Gesundheit umzusetzen. Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) möchte im Rahmen ihrer Herbsttagung diesem Problem auf den Grund gehen und Perspektiven für Forschung und Politik entwickeln. Den Höhepunkt bilden die Keynote-Vorträge von Prof. Dr. Andreas Diekmann von der Universität Leipzig und der ETH Zürich und Prof. Dr. Claudia Hornberg von der Universität Bielefeld. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bis zum 15. September 2023 wird gebeten.

Weitere Informationen: https://www.uni-bamberg.de/sozungleichheit/dgs-tagung-oktober-2023/

Bild 1:(1.0 MB) Erstes Konzil von Nizäa. Ikone des Michael Damaskenos (1591). Quelle: Wikimedia Commons
Bild 2:(6.1 MB) Im Rahmen der bayerischen Demeznwoche kann das Bamberger Living Lab Demenz besichtigt werden. Quelle: Benjamin Herges/Universität Bamberg

Weiterführende Informationen für Medienvertreterinnen und Medienvertereter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen zum Tag der offenen Tür:
Prof. Dr. Stefan Lautenbacher
Tel.: 0951/863-1851
stefan.lautenbacher(at)uni-bamberg.de

Kontakt für inhaltliche Rückfragen zum Symposion:
Dipl.-Theol. Guntram Förster
Tel.: 0951/863-1716
guntram.foerster(at)uni-bamberg.de

Kontakt für inhaltliche Rückfragen zur DGS-Tagung:
Prof. Dr. Rasmus Hoffmann
Lehrstuhl für Soziologie, insb. Soziale Ungleichheit
Tel.: 0951/863-3146
rasmus.hoffmann(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Magdalena Beyer
Redaktionsassistenz/Pressestelle
Tel.: 0951/863-1182
redaktionsassistenz.presse(at)uni-bamberg.de

source

More Reading

Post navigation

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert