Home » Topbewertungen im CHE-Masterranking

Topbewertungen im CHE-Masterranking

Im Ranking: Bamberger Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik.

Im diesjährigen CHE-Hochschulranking schneiden Bamberger Studiengänge erneut hervorragend ab. Das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) ist das detaillierteste und umfassendste Ranking deutscher Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Die nun veröffentlichten Ergebnisse der Masterstudierendenbefragung zeigen, dass die Bamberger Volkswirtschaftslehre (VWL) und die Wirtschaftsinformatik (WI) dank ihrer herausragenden Einzelergebnisse in allen Kategorien an der Spitze liegen. Der Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL) punktet vor allem beim Forschungs- und Praxisbezug. „Die exzellenten Ergebnisse zeigen, dass wir unseren Studierenden in Bamberg sehr gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium bieten“, sagt Prof. Dr. Stefan Hörmann, Vizepräsident für Lehre und Studierende der Universität Bamberg. „Wir wollen das hohe Niveau unserer Studiengänge auch in Zukunft halten und entwickeln dafür unser Studienangebot kontinuierlich weiter.“ Im neuen Vergleich der Masterangebote werden je nach Fach bis zu 15 verschiedene Kriterien – Studierendenurteile und Fakten – ausgewiesen. Die Bewertung wird auf einer 5-Sterne-Skala dargestellt.

Bamberger Wirtschaftsinformatik in allen Kategorien an der Spitze

Zum wiederholten Mal erreicht die Bamberger Wirtschaftsinformatik in allen zehn bewerteten Kategorien den Spitzenbereich: Die Studierenden bewerteten vor allem das Lehrangebot, die Betreuung durch Lehrende und die Studienorganisation hervorragend und vergaben sehr gute Noten unter anderem für Praxis- und Forschungsorientierung sowie die Unterstützung für Auslandsaufenthalte. „Damit sind wir erneut die Spitzenuniversität in Deutschland für Wirtschaftsinformatik und die Digitalisierung in Unternehmen“, freut sich Prof. Dr. Thorsten Staake, der das CHE-Ranking für die Bamberger Wirtschaftsinformatik betreut. „Unser Standort verbindet anspruchsvolle Lehre mit einer lebenswerten Stadt und exzellenten Job-Angeboten bereits während des Studiums“. Die – auch dank der Hightech Agenda Bayern – weiter gewachsene Fachgruppe baut mit den fünf WI-Vertiefungsrichtungen Digitale Transformation, Data Analytics, Künstliche Intelligenz (KI), Nachhaltigkeit und Systementwicklung das Studienangebot weiter aus. Gerade im Bereich der KI profitiert das Lehrangebot auch vom neu gegründeten Forschungszentrum für KI-Forschung „Bamberger Zentrum für Künstliche Intelligenz (BaCAI)“, in dem zahlreiche Lehrstühle aus der WI assoziiert sind.

VWL sieht exzellente Ergebnisse zugleich als Bestätigung und Ansporn

Nach dem hervorragenden Abschneiden des volkswirtschaftlichen Bachelorstudiengangs European Economic Studies (EES) beim jüngsten CHE-Ranking hat das Institut für VWL erneut Grund zur Freude: In neun von zehn Kategorien der renommierten Studierendenbefragung liegt nun auch der Masterstudiengang EES meist deutlich über dem deutschlandweiten Durchschnitt und findet sich in allen zehn Kategorien im Spitzenbereich wieder. Besonders erfreulich ist die hervorragende Bewertung in den Bereichen „Studienorganisation“ und „Unterstützung von Auslandsaufenthalten“. Rund um das Thema Auslandsaufenthalte haben die Studierenden bei ihrer Bewertung sogar zweimal die Maximalpunktzahl vergeben. „Über die positive Bewertung durch die Studierenden unseres Masterprogramms freut sich unser Institut für VWL riesig“, sagt Studiengangbeauftragter Prof. Dr. Marco Sahm. „Dieses herausragende Ergebnis ist sowohl Bestätigung für die Qualität unseres bestehenden Lehrangebots als auch Ansporn, mit vollem Engagement an der Weiterentwicklung unserer Studiengänge zu arbeiten.“ So werden zukünftig etwa die Ausweitung und Integration des digitalen Lehrangebots sowie die Praxisorientierung der Lehre im Fokus weiterer Anstrengungen stehen.

BWL punktet mit Forschungs- und Praxisbezug

Die BWL-Studierenden bewerteten vor allem das breite Lehrangebot in der Befragung überaus positiv. Mehr als 90 Prozent fanden etwa die Möglichkeiten der individuellen Schwerpunktsetzung innerhalb des Studiums sehr gut oder gut. „Es freut uns besonders, dass es uns aus Sicht der Studierenden gelungen ist, sowohl den Forschungsbezug als auch den Praxisbezug überzeugend in die Lehre zu integrieren“, hebt Prof. Dr. Thomas Egner, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Steuerlehre, eines der Ergebnisse heraus. Zudem kommt bei den Studierenden das Auslandsangebot hervorragend an. Besonders positiv bewerten sie die Unterstützung bei der Vorbereitung auf ein Auslandstudium sowie die zur Verfügung gestellten Informationen.

Das CHE-Ranking beurteilt jedes Jahr ein Drittel der untersuchten Fächer neu. Für 2023 betrifft das unter anderem die Fächer Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Volkswirtschaftslehre, deren Umfrageergebnisse unter Masterstudierenden nun vorliegen. Im Gegensatz zu anderen Rankings vergibt das CHE-Ranking keine einzelnen Rangplätze, sondern unterscheidet bei der Auswertung der Ergebnisse zwischen einer Spitzen-, einer Mittel- und einer Schlussgruppe. Mehr als 10.000 Master-Studiengänge stehen in Deutschland zur Wahl. Das CHE-Masterranking soll Bachelorabsolventinnen und -absolventen eine Orientierungshilfe bei der Vielzahl an Master-Programmen bieten.

Das Studierendenmagazin ZEIT CAMPUS veröffentlicht eine Auswahl der Ergebnisse für das Fach BWL in der aktuellen Ausgabe. Sie ist ab Dienstag, 21. November 2023 im Handel erhältlich. Weitere Informationen zum Masterranking gibt es unter https://www.che.de/ranking-Deutschland/

Bild: Studierende vergeben Topbewertungen für die Universität Bamberg.(768.8 KB) Quelle: Benjamin Herges/Universität Bamberg

Weiterführende Informationen für Medienvertreterinnen und -vertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Prof. Dr. Thomas Egner
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Steuerlehre
Tel.: 0951/863-2709
thomas.egner(at)uni-bamberg.de

Prof. Dr. Marco Sahm
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie
Tel.: 0951/863-2728
marco.sahm(at)uni-bamberg.de

Prof. Dr. Thorsten Staake
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Energieeffiziente Systeme
Tel.: 0951/863-2076
thorsten.staake(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Hannah Fischer
Pressestelle/Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1445
redaktion.presse@uni-bamberg.de

source

More Reading

Post navigation

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert